disziplin

Disziplin und Klassenführung

Disziplin – der Begriff hat einen schlechten Ruf und wird gemeinhin eher mit Rekrutenschule als mit guter Lehrer-Schüler-Beziehung in Verbindung gebracht. Bei Licht betrachtet ist aber guter Unterricht nicht möglich, ohne dass Regeln eingehalten und Störungen behoben werden. Durch viele Studien belegt ist: Effiziente Klassenführung ist die wichtigste Kompetenz jeder Lehrperson, noch wichtiger als Fachkompetenz, egal, auf welcher Stufe

Welche Disziplin braucht die heutige Schule?

Vieles deutet darauf hin, dass Unterrichten und Erziehen in den letzten 20 Jahren – das Eingangszitat von Herzog stammt aus dem Jahr 1997 – nochmals anspruchsvoller geworden sind, man denke nur an die rasante Entwicklung der Medien (z.B. Handy, Internet, Cybermobbing). Lehrerinnen und Lehrer können nicht mehr auf einem in der Familie gelegten einheitlichen Wert- und Verhaltenskodex aufbauen, sondern müssen selber das Fundament an Werten und Regeln legen, welche für sie, für ihr Schulzimmer sowie für ihr ganzes Schulhaus gelten sollen. Weiterlesen → about Welche Disziplin braucht die heutige Schule?

Reflexionsfragen zur eigenen Klassenführung

Die internationale Forschung zeigt, dass kein anderes Merkmal so eindeutig mit dem Leistungsfortschritt der Schulklassen verknüpft ist wie die Klassenführung . Ebenfalls eindeutige Beziehungen bestehen zwischen Klassenfüh­rung und persönlicher Befindlichkeit der Lehrperson. Die eigene Klassenführung zum Thema der persönlichen Reflexion zu machen sowie den alltäglichen Umgang mit Schülerinnen und Schülern zu beobachten und zu analysieren ist darum eine notwen­dige, zugleich spannende und interessante Aufgabe für jede unterrichtende Lehrper­son Die folgenden Fragen sollen dabei helfen.

Seiten